Protokoll zum DM-CMIP5/CORDEX-Treffen 04.10.2011:

Anwesend : Ilse, Martina S., Karin, Peter, Hannes, Joerg, HDH, Ksenia, Kerstin, Stephanie, Hans, Nebojsa, Stephan

ESG

Es sind alle bekannten Fehler in den MPI-ESM CMIP5 Daten (LR auflösung) beseitigt. Zunaechst sollen die Daten der standalone Experimente (amip* und sstClim*) bis ins ESG kommen. Der workflow wird bis zur (excl.) publikation durchgeführt. Dafür können auch zeitweilig die daten, obwohl noch nicht vom MPI-M freigegeben, im ESG 'sichtbar' sein. Der freigabe prozess im ESG wird 'künstlich' an den DOI vergabeprozess gekoppelt. D.h. wir verschicken eine excel tabelle mit den experiementen, für die in unseren augen die ESG freigabe erfolgen kann. Das MPI-M wird aufgefordert, in die tabelle autorenliste und titel für die DOI vergabe einzutragen. Wenn kein titel explizit angegeben wird, und wenn auch keine eigene build-rule vom MPI-M für die Titel angegeben wird, wird der generische titel (siehe http://cera-www.dkrz.de/WDCC/ui/Reference.jsp?acronym=IPILq4&typeid=2000003&citaid=2007705) genommen. In der tabelle ist eine spalte eingefügt, in die wir den namen eines DKRZ koautors eintragen. Die tabelle für die standalone experimente wird heute noch ans MPI-M verschickt. Wir stellen dann die angaben ins CIM zur späteren weiterverwendung in der DOI vergabe.

Es wurde diskutiert, ob es einen anderen weg gibt, metadaten ins ESG zu stellen, als über den 'questionnaire'. Grund: viele probleme und bugs, und es ist nicht offensichtlich, wann diese beseitigt sein werden. Heute ist TelCo, da werden die probleme noch mal angesprochen werden (Hans R). Ein anderer weg wird zur zeit nicht gesehen. Für die angaben der gittergrössen bei den MPI-ESM modellen wurde ein workaround geschaffen, indem in der CIM modellbeschreibung nicht das spektralgitter des dynamischen kerns, sondern das gaussgitter (T63L47) angegeben wird.

Es wurde angesprochen, warum auf der ESG oberfläche auf den verschiedenen gateways verschiedene informationen stehen. Das sollte eigentlich nicht sein. Das problem ist in der ESG gemeinde bekannt, und wird demnächst behoben, indem eine neue software version eingespielt werden wird (e.g. verbesserter 'faceted search').

IS-ENES

Es wurde eine mail verfasst, die an die CMIP5 verantwortlichen verschickt werden wird, mit der Bitte, einen Ansprechpartner zu benennen, der speziell fuer die RCM Antriebsdaten zustaendig ist. Die mail wurde an C.Jones, K.Taylor und S. Jousaume geschickt (Fr. 30 Sep) mit der bitte die sache zu unterstützen. C.Jones hat bis jetzt als einziger geantwortet: "Thanks for taking this initiative and I agree it is both worthwhile and necessary. So I am supportive and willing to have my name as chair of the WCRP Task Force on Regional Climate Downscaling (which cordex comes under) attached to the request.." Wir warten noch auf anwort der anderen beiden und schicken die mail dann rum.

Cera/WDCC

Da die Information zu Modellen und Daten ueber das CIM nicht zufriedenstellend funktioniert, und sowieso fuer die RCM zusaetzliche Informationen benoetigt werden, soll zumindest fuer die MPI-ESM Daten die Beschreibung der Daten, Experimente, und Modelle soweit wie moeglich ueber die Cera Oberflaeche stattfinden. Ein Anfang ist mit dem CMIP5 RCM Forcing Projekt gemacht. Das Dateneinfüllen ist noch nicht fertig: es sollen am ende je 3 realisationen von historical (1949-2006), rcp45,85,26 (alle jahre), amip (alle jahre), decadal1980,1990,2005 (alle jahre) eingefüllt werden. Zunächst nur die 'LR' modelversion. Sollten auch 'MR' daten über diesen weg zugänglich gemacht werden (die daten sind im prinzip vorhanden), dann werden wir ein neues Cera/WDCC projekt schaffen.

Gruss, Stephanie

MadWiki: Meeting_Minutes_CMIP5_2011-10-04 (last edited 2011-10-04 15:08:21 by StephanieLegutke)